» » » Turnfahrt Männerriege Küttigen im Tessin vom 18./19. August 2018

Turnfahrt Männerriege Küttigen im Tessin vom 18./19. August 2018

eingetragen in: Aktuell, Berichte Männerriege | 0

19 Turner trafen sich am Samstagmorgen, 18. August 2018 zur traditionellen 2-tägigen Turnfahrt. Bei den roten Tulpen vor dem Bahnhof Aarau wurden wir von unserem neuen Reiseleiter, Oliver Rothhaupt, herzlich empfangen. 

Nach einer kurzen Reiseinstruktion fanden wir uns schon bald im Zug Richtung Tessin. Für viele Turner war es die erste Fahrt durch den neuen Gotthardtunnel, welche genau 20 Minuten dauerte. Dieses Highlight wurde mit einem entsprechenden «Birra Gottardo Bier» gewürdigt. Herzlichen Dank, Oliver, für die Spende.

Angekommen in Bellinzona erfolgte ein erster Besuch im Ristorante «Croce Federale» zum wohlverdienten «Znüni». Die Zeche für diesen Zwischenstopp wurde von Markus Iberg, anlässlich seines bevorstehenden Geburtstages, beglichen. Herzlichen Dank, Markus. Gestärkt erwartete uns nun ein einheimischer Stadtführer, Paolo German, welcher uns die ganze Geschichte rund um Bellinzona bis weit in die Vergangenheit erläuterte. Während der sehr interessanten Exkursion durfte das unterste der «Tre Castelli», das «Castelgrande» besichtigt, respektive deren Aussicht genossen, werden. 

Nach dem Mittagessen, einem kulinarischen Höhenflug im «Croce Federale», fuhren wir mit der SBB nach Locarno, wo im Hotel IBIS bereits die Zimmer bezogen werden konnten. Frisch geduscht und die erste Garderobe gewechselt ging es in Richtung Losone, wo wir in der Boccia Halle in Solduno zu einem internen Wettkampf antreten durften. Mit grossem Kampfgeist wurde geübt, gefightet und geklatscht. Ich glaube jedermann konnte hier etwas Positives mitnehmen. 

Nach einem 20 minütigen Marsch an der fast brütenden Sonne war für uns im Grotto Broggini in Losone, in der Gartenwirtschaft ein herrliches Plätzchen zum Nachtessen reserviert. «Pollo con risotto ai funghi» und selbstverständlich mit einem extravaganten Merlot a la Ticino genossen wir den lauen Abend. 

Am Sonntagmorgen starteten wir einmal mehr bei strahlendem Sonnenschein zum zweiten Tag, welcher uns nach dem reichhaltigen Frühstück, ab Locarno mit der Standseilbahn «Madonna del Sasso» sowie der Seil- und Sesselbahn via Cardada nach Cimetta führte. Ein traumhaftes Panorama bei klarsten Wetterverhältnissen erwartete uns und man sah einerseits von der Magadino Ebene via Tamaro, Lima Kette bis weit nach Italien hinunter auf den glänzenden Lago Maggiore. Als tiefsten Punkt in Brissago sah man direkt hinüber auf das Monte Rosa Gebiet mit der Dufourspitze als höchsten Punkt der Schweiz. 

Zu Fuss ging es nun über herrliches Weidegebiet hinunter via «Capanna Stallone» nach Cardada wo wir einmal mehr kulinarisch hervorragend bedient wurden. Regina und Alex Stocker (Aargauisches Ehepaar aus dem Fricktal) liessen nichts anbrennen und servierten uns ein köstliches Mittagessen. 

Nach dieser längeren Mittagspause ging es leider mit der Seilbahn wieder hinunter nach Locarno, wo nach einem letzten Zwischenstopp und dem Einsammeln unseres Gepäckes, langsam die Heimreise mit der Bahn, natürlich erneut durch den Gotthardtunnel, angetreten werden musste. 

Zurück bleiben grossartige Erinnerungen an zwei unvergessliche Tage in unserer Sonnenstube Tessin. Oliver, wir alle danken Dir herzlich für die hervorragende Organisation und der perfekten Reiseleitung.

Matthias Iberg