» » » ETF Aarau 2019

ETF Aarau 2019

Ein Eidgenössisches Turnfest ist wohl für jede Turnerin und jeden Turner immer ein grosses Highlight. Wenn das ETF dann noch direkt vor der Haustüre stattfindet, ist dies ein Erlebnis, welches die Turnerinnen und Turner des STV Küttigen nicht so schnell vergessen werden. Entsprechend gross war die Vorfreude, als es dann in Aarau endlich losging. Den Anfang machten vier TurnerInnen, welche am dreiteiligen Turnwettkampf starteten. Nach gelungenen Schulstufenbarren- und Sprungdarbietungen gaben sie ihr Können im Basketballparcours und in einer beliebigen Leichtathletikdisziplin zum Besten. Es war ein toller Anlass, bei dem erste ETF-Luft geschnuppert werden konnte.

Richtig lanciert wurde das ETF dann mit dem Auftritt des 4er-Aerobic-Teams. Die Aufführung von Claudia und Lucia Basler, Sabine Stauffenegger und Susi Steiger-Wehrli war gespickt mit akrobatischen Höchstschwierigkeiten und begeisterte nicht nur das zahlreich erschienene Publikum, sondern auch die Fachjury. Mit einer tollen Note von 9.72 sicherten sie sich den sensationellen zweiten Rang. Es ist dies der verdiente Lohn für das Team, welches in den vergangenen Jahren immer wieder vom Verletzungspech verfolgt wurde. Umso schöner natürlich, dass der grösste Erfolg nun «zu Hause» in Aarau gefeiert werden durfte!

Am Samstag des ersten Festwochenendes machte sich dann die Küttiger Jugend auf nach Aarau, wo sie im Rahmen des dreiteiligen Vereinswettkampfes in den Disziplinen Ballwurf, Team-Aerobic, Schulstufenbarren, Unihockeyparcours und Pendelstafette startete. Die Höchstnote wurde zwar nicht erzielt, dafür konnte die Jugend mit einem anderen Höchstwert brillieren: Mit unglaublichen 298 Einsätzen in den drei Wettkampfteilen insgesamt war der STV Küttigen mit Abstand derjenige Verein mit den meisten Starts. Dieser stolze Wert steht sinnbildlich für die tolle Nachwuchsarbeit, welche seit Jahren im Verein geleistet wird.

Am Freitag des zweiten Wochenendes starteten dann die Aktiven im dreiteiligen Vereinswettkampf. Mit der neuen Fahne und dem altbewährten «Wägeli» im Gepäck machte sich die Küttiger Delegation auf den Weg in den Aarauer Schachen. Die Zielsetzung war klar: mindestens 27.00 Punkte sollten es werden. Das bedeutete, dass in allen drei Wettkampfteilen im Schnitt ungefähr eine 9.00 erreicht werden sollte. Im Team-Aerobic und im Fachtest Volleyball gelang dies leider nicht ganz, und nachdem die guten Leistungen in der Gerätekombination und vor allem am Schulstufenbarren ebenfalls nicht mit den erhofften Noten bewertet wurden, waren die TurnerInnen im Fachtest Allround umso mehr gefordert. Zur grossen Freude der zahlreich erschienenen Fans konnten sie im entscheidenden Moment ihre beste Leistung abrufen und holten sich sensationell die Maximalnote 10.00! Dieser Erfolg wurde natürlich zuerst auf dem Wettkampfplatz und später dann im Festzelt gebührend gefeiert. Etwas zu feiern hatte auch die Männerriege, welche im dreiteiligen Fit+Fun Wettkampf die hervorragende Note von 27.65 erzielte. Herzliche Gratulation!

Am Samstag stand der grosse Festumzug auf dem Programm, welcher der STV gemeinsam am Strassenrand mitverfolgte. Anschliessend durfte ein reichhaltiger Apéro genossen werden. Den Nachmittag verbrachten die meisten TurnerInnen als Zuschauer an den Wettkämpfen oder auf dem Festgelände, bevor sie sich am Abend wieder unter die unzähligen Feiernden in den Festzelten mischten.

Zum Abschluss des ETF besuchte der STV am Sonntag die Schlussfeier im Stadion Brügglifeld, bei welcher auch einige Küttiger Mitglieder des MuKi-VaKi- Turnens, des Kinderturnens und der STV Frauen mitwirkten. Am Nachmittag folgte dann der traditionelle Einmarsch ins Dorf, welcher von der Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein musikalisch umrahmt wurde.

Auch wenn mit einer Gesamtnote von 26.86 das sportliche Ziel schlussendlich knapp verpasst wurde, dürfen wir auf ein äusserst gelungenes Eidgenössisches Turnfest voller Emotionen zurückblicken. Insbesondere die vielen Küttiger Fans an den Wettkämpfen machten dieses Turnfest zu einem einmaligen Erlebnis. Dass dieser gigantische Anlass nicht ohne die Unterstützung vieler freiwilliger Helfer über die Bühne ging, versteht sich von selbst. Auch hier leistete der STV mit unzähligen Helfer- und Kampfrichtereinsätzen einen wichtigen Beitrag. Herzlichen Dank, liebe Turnerinnen und Turner, LeiterInnen, HelferInnen und Fans – ihr alle habt das ETF Aarau 2019 zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht, an welches wir immer wieder gerne zurückdenken werden!